iShares Connect Programm


iShares lanciert Connect-Programm für Portfoliolösungen in der Schweiz und unterstützt damit die Vermarktung von ETF-Anlagelösungen in der Schweiz und Europa. Aus der Schweiz nehmen bereits dreizehn Vermögensverwalter teil, darunter auch wir von der peersuna AG. Wir freuen uns, ein Teil des Programms zu sein und sind gespannt auf die nächsten Schritte zusammen mit iShares/Blackrock.

Details dazu finden Sie hier

Die offizielle Pressemitteilung von iShares

20150205 iShares Connect – Press Release



Fundplat – Plattform der Fondswelt


Ich durfte in der Ausgabe vom 10.11.2014 wiederum mit Thomas Caduff, Herausgeber des Newsletters, ein Interview über meine Dienstleistungen, die Entwicklung in der ETF-Industrie und die Herausforderungen an die externen Vermögensverwalter führen.

Viel Spass beim Lesen!

Interview_AP_P_FP_ETFs_CH_20141110



Anlagestrategie: Die Wissenslücken der Schweizer Anleger – Studie


Erschreckend. Bei einer Studie von SKS und MoneyPark bei über 500 Anlegern wurde festgestellt, dass 30 Prozent die eigene Anlagestrategie NICHT KENNT. Nun wäre die nächste Frage, ob überhaupt eine Strategie definiert wurde. Daher legen wir bei peersuna unseren Fokus auf die Ermittlung der für den Kunden richtigen Strategie, da diese 80 PROZENT DES ERFOLGS ausmacht.

Wie sieht es bei Ihnen aus, kennen Sie Ihre eigene Anlagestrategie? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Standortbestimmung / Zweitmeinung.

Hier gehts zum Artikel



TIPP: Privatanleger sollten ETFs mehr beachten


Zu diesem Thema äussert sich Roland Fischer, Head of Lyxor ETF Switzerland & Liechtenstein im Cash.

Interessanterweise sind passive Fonds bei den institutionellen Anlegern schon stark verbreitet. Wann lassen sich auch die privaten Anleger von den Vorteilen überzeugen? Klar ist, dass die Banken bei Anlagevorschlägen weiterhin stark ihre eigenen aktiven Fonds empfehlen, da diese für die Bank höhere Erträge abwerfen. Gerade im heutigen Tiefzinsumfeld lässt sich jedoch schon durch den Wechsel von einem aktiven Fonds zu einem passiven Gegenstück Kosten sparen. Zudem zeigen viele Studien, dass nur wenige aktive Fondsmanager über längere Zeit den zugrunde liegenden Index schlagen.

Wir zeigen Ihnen gerne die Möglichkeiten einer Vermögensstrukturierung mit passiven Fonds (ETFs und Indexfonds) auf!



Depot-Fehler? So machen es Anleger besser


Analysen von Depots der Leserschaft zeigen: Häufig fehlt eine klare Anlage­strategie. Zudem setzen Anleger oft auf über­teuerte Produkte der Hausbank oder haben Klumpenrisiken im Portfolio. (Quelle: K-Geld)

-Depot-Fehler-_So_machen_es_Anleger_besser

Wie bereits oben erwähnt, fehlt es in vielen Fällen an einer klaren Anlagestrategie. Aus Untersuchungen geht hervor, dass die richtige Abklärung und Wahl der Anlagestrategie rund 80 bis 90 Prozent des Anlageerfolgs ausmacht. Daher legen wir bei peersuna AG grossen Wert auf eine detaillierte Abklärung bezüglich Ziele des Kunden, der Risikobereitschaft und des finanziellen Umfelds. Dies führt uns dann zur Wahl der für den Kunden optimalen Anlagestrategie. Da die Produkteauswahl und das Timing (Zeitpunkt des Kaufes der Titel) nur den Rest des Erfolges ausmachen, nutzen wir für die Umsetzung der gewählten Anlagestrategie kostengünstige passive Instrumente (Indexfonds, ETFs).

Lassen Sie sich durch unseren Ansatz in einem kostenlosen Erstgespräch überzeugen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.



Zinsletter KW 12 Thema: Kundenmeinungen


Der heutige Zinsletter ist mal ganz in eigener Sache. Seit ca. zwei Jahren bieten wir interessierten Kunden die Finanzierungsberatung im Bereich Hypotheken an. Weil die Meinung der Kunden das A und O eines Unternehmens ist, lassen wir in dieser Ausgabe die Kunden zu Wort kommen:

Hier gehts zum Artikel



Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) – Aufzeichnungspflicht als Rohrkrepierer


Die Protokollierung des Beratungsgesprächs soll die Stellung des Kleinanlegers verbessern. Der vermeintlich verbesserte Kundenschutz könnte zum Rohrkrepierer werden. In der EU machten einige Länder bereits negative Erfahrungen.

Mehr im heutigen Artikel der NZZ



CS will (grosse) Kunden wirkungsvoller beraten


CS will Kunden wirkungsvoller beraten – und was passiert mit den Klein-, Retail- und nicht so vermögenden Kunden. Lesen Sie das Interview auf Cash

Wir bei peersuna kümmern uns gerne um die Kunden, welche nicht bei den Gross- oder Privatbanken als“High Net Worth Individuals“ oder „Ultra High Net Worth Individuals“ angesehen respektive taxiert werden!