Finanzdienstleistungsgesetz


Die Vernehmlassungsfrist für das neue Finanzdienstleistungsgesetz FIDLEG ist vorbei. Beim Bund sind über 200 materielle Eingaben während der Dauer eingegangen. Daher wird der Bund nochmals über die Bücher gehen müssen und die gröbsten Fehler ausmerzen. Hier finden Sie die Informationen rund um das neue Gesetz aus den Monaten Oktober – Dezember 2014:

FIDLEG: Keine Anlageberatung mehr für Kleinkunden? – finews

Neue Finanzgesetze und Fonds: „Das Kapitalanlagegesetz wird irrelevant“ – NZZ

FIDLEG: Der SBPV bezieht Stellung – SBPV

Regierung muss über die Bücher: Der Finanzsektor lehnt sich gegen den Bundesrat auf – NZZ

FIDLEG und FINIG gehen nicht weit genug – finanzen.ch

FIDLEG und FINIG – Lenz Caemmerer

CFA Switzerland nimmt FIDLEG und FINIG kritsch unter die Lupe – Moneycab.com

SIX unzufrieden mit FIDLEG und FINIG – finanzen.ch

economiesuisse – Übertriebene Umgestaltung der Finanzmarktregulierung – news aktuell

Bankiervereinigung kritisiert Vorlagen zu FIDLEG – finanzen.ch

Ja zu FIDLEG und FINIG „light“ – KV Winterthur

Vernehmlassung FIDLEG und FINIG – SwissBanking

FIDLEG-Entwurf: Schweizer Rechtssystem vor Belastungsprobe – Business24

Privatversicherer wollen vom FIDLEG ausgenommen sein – finanzen.ch

Gruppe inlandorientierter Banken lehnt FIDLEG und FINIG ab – NZZ

Einfluss des FIDLEG auf die Versicherungsindustrie – KPMG blog

Stellungnahme der SFPO zur Vernehmlassung FIDLEG – sfpo.ch

Banker wollen nichts von Anlegerschutz wissen – Tages-Anzeiger

Kundenschutz: FIDLEG bleibt auf halbem Weg stehen – ABS Olten

Stellungnahme der Stiftung für Konsumentenschutz – SKS

sgv zur Regulierung des Finanzplatzes: Falsch verstandener Kundenschutz – Moneycab.com

Stellungnahme der Sfama zu FIDLEG und FINIG – Fonsverband begrüsst neue Regulierung – NZZ

FIDLEG: Segen oder Fluch für den Finanzplatz Schweiz? – finews

Bankiervereinigung warnt vor Überregulierung – Kritik an FIDLEG – NZZ

 



Zusammenfassung weiterer Artikel zu FIDLEG / FINIG der letzten Monate


Vermögensverwalter haben zu hohe Kapazitäten – FuW

Regulierung wird zur neuen Disziplin – FuW

Fidleg schliesst die Reihen der Banken -fast – FuW

Das würde den Bürger entmündigen – Interview mit L. Gähwiler, Chef UBS Schweiz
St. Galler Tagblatt

Beweislastumkehr beim Fidleg – Rote Köpfe wegen falscher Thematik – NZZ

Finanzexperte Martin Janssen zerreisst das Fidleg in der Luft- finews.ch

Regulierung als Medizin für die Wirtschaft – finews.ch

Fidleg schafft Transparenz – FuW

Regulierung des Finanzmarktes – Debatte mit Juso-Präsident Molina – NZZ

Neue Regeln für den Schweizer Finanzplatz durch FIDLEG und FINIG – PwC

Banker fürchten griffigen Anlegerschutz – Der Bund



Die Schonfrist für Vermögensverwalter läuft ab


Das neue Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) wie auch das neue Finanzinstitutegesetz (FINIG) werden viele Neuerungen und Herausforderungen für die Banken, aber auch für die externen Vermögensverwalter bringen.

Wir haben uns deshalb entschlossen, die zukünftigen Beiträge in diesem Zusammenhang unter der Kategorie „FIDLEG“ zusammenzufassen.

Wie sehen Sie als Kunde oder als externer Vermögensverwalter die Chancen und Risiken aus diesen neuen Gesetzen?

Hier geht’s zum Artikel aus dem TagesAnzeiger.



Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) – Aufzeichnungspflicht als Rohrkrepierer


Die Protokollierung des Beratungsgesprächs soll die Stellung des Kleinanlegers verbessern. Der vermeintlich verbesserte Kundenschutz könnte zum Rohrkrepierer werden. In der EU machten einige Länder bereits negative Erfahrungen.

Mehr im heutigen Artikel der NZZ



Retrozessionen: Banken bedienen sich selbst


In der aktuellen Ausgabe des Ktipp wird das Thema Retrozessionen nochmals beleuchtet. Viele Banken haben im letzten oder in diesem Jahr neue Allgemeine Geschäftsbedingungen oder Depotreglemente ihren Kunden zugesandt. Das Ergebnis daraus: in vielen Fällen handelt es sich um schlechtere Vertragsbedingungen für den Kunden. (Ktipp)

-Banken_bedienen_sich_selbst



Hypotheken: Hohe Hürden für ältere Kreditnehmer


Wer eine Hypothek aufnehmen möchte, muss heute höhere Anforderungen erfüllen. Dies spüren – neben ganz jungen Haushalten – auch Kreditnehmer im Pensionsalter.

Lesen Sie dazu den Artikel aus der HEV-Zeitung