10×10, Ausgabe 06-2015


 

Wieder interessante News aus dem Bereich der Indexfonds und ETFs:

Titelstory

Die Veränderungen beim Frankenkurs haben Anleger die Bedeutung von Währungsabsicherungen schmerzlich vor Augen geführt. Doch sie wird nicht nur häufiger eingesetzt, sie wurde auch deutlich teurer.

Kostspielige Währungsabsicherung Jetzt weiterlesen

Weitere Themen

  • Honorarbasierte Modelle treten in den Vordergrund: Sven Württemberger von iShares Schweiz
    beleuchtet die Trends in der ETF-Branche.
  • Kolumne Alex Hinder: Steuerliche Aspekte werden beim Handel von ETF oftmals zu wenig
    berücksichtigt. Alex Hinder zeigt Fallstricke auf.
  • Griechenland ETF wieder aktiv: Während der vorübergehenden Schliessung der Athener Börse
    setzte Lyxor den Handel seines Griechenland-ETF aus, GlobalX nicht. Wessen Strategie war für die
    Investoren besser?

10×10-No06-2015



Schweizer wissen zu wenig über ETF: Nur 7 Prozent investieren in ETF


Interessanter Artikel aus der NZZ über das Anlageverhalten von Schweizer Privatanlegern.

Nur 7 Prozent der Schweizer investieren in ‪#‎ETFs‬ (Exchange Traded Funds). Von denen, welche investieren, sind 69 Prozent aufgrund der Vorteile (tiefe Kosten, Transparenz, Diversifikation) mit ‪#‎ETF‬ zufrieden. Wann lassen Sie sich von den Vorteilen (auch gegenüber den aktiven Fonds der Banken) überzeugen?

Zum Artikel geht es hier



Eine Schallmauer für Hypothekarzinsen? | Newsletter | CASH


Wohin tendieren die Zinsen? Geht es nun wieder aufwärts? Cash ist dieser Frage nachgegangen. Grundsätzlich gilt: Vergleichen Sie die Offerten von verschiedenen Finanzierungspartner und sparen Sie viel bares! Wir helfen Ihnen dabei – kostenlos.

Quelle: Eine Schallmauer für Hypothekarzinsen? | Newsletter | News | CASH



10×10, Ausgabe 05-2015


Die neueste Ausgabe ist da

Titelstory

In den USA investieren Unternehmen Rekordsummen in den Kauf eigener Aktien. Davon können Anleger mittels Buyback-ETF profitieren. Doch die Ausmasse der Rückkäufe wecken vermehrt auch Kritik.

Risiken der Kurspflege 

Weitere Themen
  • «China kämpft mit einer riesigen Kreditblase»: Der Asienspezialist Thomas Hugger, CEO Asia Frontier Capital, glaubt an eine Korrektur des chinesischen Aktienmarkts.
  • Lücken im Angebot: Bei Aktien in fremder Währung scheiden sich die Geister: Absichern oder nicht? Bei Bonds dagegen gilt nur eine Antwort: Absichern. Doch das Angebot an Hedged-Bond-ETF ist noch zu gering.
  • Zu passive Fondsmanager: Viele Fonds orientieren sich zu stark an ihrer Benchmark – hier sind Anleger mit ETF besser beraten. Denn nur aktive Fondsmanager mit klaren Marktmeinungen sind ihr Geld wirklich wert.

10×10-No05-2015



E-News No 48, Mai 2015


Mit der Einführung von Negativzinsen in der Schweiz und Obligationenrenditen im Minusbereich hat sich für die Anleger eine völlig neue Ausgangslage ergeben: Als Sparer ist man heute gezwungen, der Bank etwas für die Geldanlage zu bezahlen!

In unserem aktuellen Schwerpunktartikel «Herausforderung Negativzinsen – Gibt es interessante Alternativen?» stellen wir Ihnen sechs Alternativen vor, die bei vertretbaren Risiken intereressante Renditen versprechen. (Quelle Hinder Asset Management)

E-News_No48_Mai_2015

 



10×10, Ausgabe 04-2015


Titelstory

Wer hätte vor fünf Jahren gedacht, dass Anleger, ob Klein- oder Grossinvestor, im Jahr 2015 für wenige Basispunkte in etablierte Aktienmärkte investieren würden. Dabei profitieren sie erst noch von einer grossen Diversifikation und täglicher Börsenqualität. Doch billig heisst nicht auch immer besser.

Weitere Themen

  • «Anleihen geraten nicht ausser Mode»: Thomas Della Casa von der Neuen Helvetischen Bank wirft einen kritischen Blick auf die Märkte und lotet Anlagechancen aus.
  • Voodoo-Deflation: Das Deflationsgerede hält an, wenn es auch von vielen Ökonomen eher belächelt als ernst genommen wird. Professor Erwin Heri zeigt auf, was an der Deflationsargumentation wirklich daran ist.

«Der Tracking Error lässt keine Schlüsse zu»: Thomas Merz von der UBS im Gespräch über die wirkliche Aussagekraft des Tracking Errors.

10×10-No04-2015



10×10: Diesen ETF würde ich kaufen


10×10, das ETF-Magazin, fragt regelmässig Experten im Anlagebereich nach einer ETF-Empfehlung. Die aktuelle Anlageindee stammt aus dem Hause peersuna und betrifft ein Investment in die US-Energieinfrastruktur mittels MLP (Master Limited Partnership)

Diesen ETF würde ich kaufen…

Source Morningstar US Energy Infrastructure MLP UCITS ETF

Weil…

…dieser ETF eine interessante Möglichkeit bietet, erstens in den amerikanischen Markt für Energieinfrastruktur zu investieren und zweitens von einer steigenden Preisentwicklung bei Erdöl und Erdgas zu profitieren. Nach einem Kursanstieg seit Lancierung von rund 20 Prozent verlor der ETF infolge des Preisrückgangs bei den Energiepreisen praktisch die ganze Performance und notiert wieder nahe an den Ausgabepreisen.

Das Investment im Markt erfolgt über MLP (Master Limited Partnerships), die in der Produktion, Verarbeitung oder dem Transport von Energie oder Rohstoffen aktiv sind. Dabei handelt es sich typischerweise um kapitalintensive Unternehmen, zu deren Anlagen Pipelines oder Lagerstätten zählen, was stabile Cashflows in Aussicht stellt. In der Regel reichen MLP einen hohen Anteil ihrer Erträge in Form regelmässiger Ausschüttungen an ihre Investoren weiter. Die Ausschüttung 2014 belief sich auf 6.57 Dollar, was auf dem aktuellen Kurs eine Rendite von rund 6,6  Prozent ergibt. Die Performance 2015 beträgt 2.63 Prozent (Daten per 30.4.2015)

Das Investment ist…

…sowohl für Anleger, welche auf der Suche nach einer regelmässigen Rendite im Dollar-Bereich sind als auch als Opportunität in einem Core-Satellite-Ansatz zu sehen, wobei wir eine Gewichtung von 3 bis 5 Prozent (Bond-Ersatz) respektive 8 bis 10 Prozent (Opportunität) vorschlagen.

Der Zeithorizont ist…

… je nach Anlegertyp unterschiedlich. Als Bond-Ersatz kann der ETF länger im Depot bleiben, abhängig von der US-Zinsentwicklung. Bei stark steigenden Kursen sind Gewinnmitnahmen im Opportunitätendepot nicht verboten.

Zu beachten ist…

… dass der ETF eine Swap-enhanced ETF-Struktur verwendet. Diese Anlagetechnik kombiniert ein volles Investment in physische Aktien mit einem Swap, der mit mehreren Kontrahenten eingegangen wird. Es bestehen zwei Tranchen, eine thesaurierende und eine mit ausschüttung (jeweils vierteljährlich).

Fakten zum ETF:

  • Börse: Schweizer Börse SIX Swiss Exchange
  • ISIN: IE00B8CJW150 (Ausschüttung), IE00B94ZB998 (Thesaurierend)
  • Managementgebühr: 0.50%
  • Swap-Gebühr 0.75 %

Andri Peer ist Inhaber der Peersuna AG, ein externer Vermögensverwalter mit Fokus auf passive Investments. Rund 80 Prozent der Anlagestrategie wird mit ETF und Indexfonds umgesetzt. Der Rest erfolgt durch aktive Fonds oder durch strukturierte Produkte.

Dies ist eine persönliche Meinung des Autors. Vor jedem Anlageentscheid muss jeder Anleger seine persönliche Risikobereitschaft analysieren.