peersuna Zinsletter KW 10 – 02.03.2015


Seit Anfangs März haben wir dank unserem neuen Partner Zugang zu über 70 Banken und Versicherungen IN DER GANZEN SCHWEIZ. Wir haben die Möglichkeit, Ihnen beim Neuabschluss oder bei der Verlängerung von Hypotheken Offerten zu TOP-Konditionen zu erstellen. Die Beratung ist kostenlos, da wir eine Rückvergütung von unserem Partner erhalten. Rufen Sie uns für eine Offerte an unter 081 533 00 35.

weiterlesen



iShares Connect Programm


iShares lanciert Connect-Programm für Portfoliolösungen in der Schweiz und unterstützt damit die Vermarktung von ETF-Anlagelösungen in der Schweiz und Europa. Aus der Schweiz nehmen bereits dreizehn Vermögensverwalter teil, darunter auch wir von der peersuna AG. Wir freuen uns, ein Teil des Programms zu sein und sind gespannt auf die nächsten Schritte zusammen mit iShares/Blackrock.

Details dazu finden Sie hier

Die offizielle Pressemitteilung von iShares

20150205 iShares Connect – Press Release



Hypothekarzinsen sinken auf neues Rekordtief


Für alle, welche 2015 Hypotheken erneuern müssen, eine gute Nachricht. Bei vielen Banken können fällige Hypotheken bereits zwischen ein bis sechs Monate im voraus OHNE ZUSCHLAG verlängert werden. Darüber (bis 12 Monate) mit einem kleinen Zuschlag. Trotzdem macht es Sinn, nicht das erste Angebot seiner Hausbank zu akzeptieren, sondern am Markt zu vergleichen. Wir helfen Ihnen dabei. Rufen Sie uns an 081 533 00 35 oder per E-Mail info@peersuna.ch

Lesen Sie den Artikel aus der Handelszeitung



So finanzieren Sie am besten Wohneigentum!


Die Versuchung ist gross. Die Finanzierung von Wohneigentum ist spottbillig. Die Hypothekarzinsen fallen auf immer neue Rekordtiefen. Wer will da mit den Banken um Prozentpunkte feilschen oder lange nach dem günstigsten Angebot suchen?

Keine Lust zu suchen? Wie helfen Ihnen dabei, mehrere Offerten einzuholen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Lesen Sie dazu auch den Artikel im heutigen Blick online



Portfolio-Check


Erfolgreiche Asset Allocation (die Wahl der richtigen Anlagestrategie) hängt davon ab, mindestens einmal jährlich einen Portfolio-Check zu machen. Einfach geht dies, sobald die Depotauszüge der Banken in der Post sind. Mit unserer Vermögensanalyse helfen wir Ihnen dabei, für das neue Jahr die richtige Anlagestrategie zu wählen.

Hier gehts zum Artikel aus der NZZ