10×10, Ausgabe 01-2016


Titelstory

Das Anlagethema Nachhaltigkeit gewinnt zwar laufend an Bedeutung, doch der grosse Schub lässt weiter auf sich warten. Der Grund: Es fehlt an einem einheitlichen, global anerkannten Standard. Ohne dies wird das Thema auch weiterhin einen schweren Stand haben

Nachhaltigkeit kommt nicht vom Fleck Jetzt weiterlesen

Weitere Themen
  • «Wir sind bereits in einem Bärenmarkt»: Zu Jahresbeginn hat China für Turbulenzen an den weltweiten Märkten gesorgt. Alfons Cortés von der Unifinanz Trust erklärt im Interview, wie es nun weitergeht und worauf sich Anleger in den nächsten Monaten einstellen müssen.

 

  • Kolumne Alex Hinder: Die Rohstoffpreise haben in den vergangenen Monaten stark korrigiert. Dennoch sollten Anleger Erdöl und Edelmetalle auf dem Radar behalten.

 

Sind aktive Fonds aktiv genug?: Wer auf eine aktive Fondsstrategie setzt, bezahlt eine höhere Gebühr und erwartet dafür mittel- bis langfristig eine Überrendite zum Vergleichsindex. Die Realität sieht anders aus.

10×10-No01-2016



Aktives Management lohnt sich……doch!


In einer fünfteiligen Serie „Aktiv vs. Passiv“ hat Morningstar die Vor- und Nachteile der verschiedenen Anlagestile unter die Lupe genommen. Im fünften und letzten Teil wurde untersucht, in welchen Märkten sich die Investition mittels #ETF lohnt wo ein aktiver Manager Mehrwert bringen kann. Die anderen vier Artikel werden wir in den nächsten Tagen auch publizieren, einfach einmal in umgekehrter Reihenfolge!

Weiterlesen



Spezialthema: Obligationenanlagen – aktiv oder passiv?


Die Frage «aktiv oder passiv» wurde in den letzten Jahren beinahe ausschliesslich bei Aktienanlagen diskutiert. Dabei ist der Grossteil des Weltfinanzvermögens nicht in Aktien, sondern in festverzinslichen Anlagen investiert. In unserem aktuellen Spezialthema «Obligationenanlagen – aktiv oder passiv?» gehen wir deshalb der Frage nach, ob Anleger auch in diesem Bereich mit Indexlösungen am besten fahren.

Mehr dazu in der aktuellen Ausgabe der E-News No. 45 der Hinder Asset Management

E-News_No45_Oktober_2014



Depot-Fehler? So machen es Anleger besser


Analysen von Depots der Leserschaft zeigen: Häufig fehlt eine klare Anlage­strategie. Zudem setzen Anleger oft auf über­teuerte Produkte der Hausbank oder haben Klumpenrisiken im Portfolio. (Quelle: K-Geld)

-Depot-Fehler-_So_machen_es_Anleger_besser

Wie bereits oben erwähnt, fehlt es in vielen Fällen an einer klaren Anlagestrategie. Aus Untersuchungen geht hervor, dass die richtige Abklärung und Wahl der Anlagestrategie rund 80 bis 90 Prozent des Anlageerfolgs ausmacht. Daher legen wir bei peersuna AG grossen Wert auf eine detaillierte Abklärung bezüglich Ziele des Kunden, der Risikobereitschaft und des finanziellen Umfelds. Dies führt uns dann zur Wahl der für den Kunden optimalen Anlagestrategie. Da die Produkteauswahl und das Timing (Zeitpunkt des Kaufes der Titel) nur den Rest des Erfolges ausmachen, nutzen wir für die Umsetzung der gewählten Anlagestrategie kostengünstige passive Instrumente (Indexfonds, ETFs).

Lassen Sie sich durch unseren Ansatz in einem kostenlosen Erstgespräch überzeugen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.



Sind aktive ETF die neue Wunderwaffe?


Nebst den „richtigen“ passiven Produkten (Indexfonds, ETFs) kommen auch immer mehr sogenannte aktiv gemanagte #ETFs an den Markt. Ist dies nur wieder eine Modeerscheinung oder machen diese wirklich Sinn? Lesen Sie dazu den Beitrag auf Cash

Mehr dazu im Artikel Sind aktive ETF die neue Wunderwaffe?



Diese Aktienfonds schlagen den SMI | CASH


Cash hat die Entwicklung vom ‪#‎ETF‬ auf den SMI mit aktiven Fonds auf Schweizer Aktien verglichen. Sorry, leider wieder einmal ein Vergleich von Äpfeln und Birnen – siehe auch meinen Kommentar dazu!

Diese Aktienfonds schlagen den SMI | Newsletter | News | CASH.