E-News No 54, Hinder Asset Management


Anlagestrategien sind selten ein Gesprächsthema. Dies im Gegensatz zu einzelnen Aktien, über die regelmässig in den Medien berichtet wird. Dabei bildet die individuelle Anlagestrategie den Grundstein für den langfristigen Anlageerfolg

In unserem Spezialthema «Bestimmung der persönlichen Anlagestrategie in der Praxis» zeigen wir Schritt für Schritt, wie Sie Ihre individuelle Anlagestrategie bestimmen können. Mit Hilfe unserer «Invest App» können Sie auf spielerische Art und Weise versuchen, Ihre persönliche Anlagestrategie selbst zu bestimmen. Machen Sie den Versuch und testen Sie Ihre persönliche Strategie! (Quelle: Hinder Asset Management).

Einmal mehr wird im aktuellen Newsletter darauf hingewiesen, wie zentral die Bestimmung der persönlichen Anlagestrategie ist. Wir helfen Ihnen gerne dabei.

e-news_no54_2



10×10, Ausgabe 08-2015


Die neueste Ausgabe des ETF-Magazins 10×10 ist da

Titelstory

Schwankungsarme Aktien gelten als langweilig. Denn letztlich wollen Investoren hohe Erträge generieren und das, so suggeriert die Theorie, sei nur mit risikoreichen Titeln zu schaffen.
Sie irren, denn Theorie und Praxis widersprechen sich.

Mehr Ertrag bei weniger Risiko – geht das?
Jetzt weiterlesen

Weitere Themen
  • ETF im Portfoliokontext: Thomas Merz von der UBS zeigt auf, wie ETF in der Praxis effizient eingesetzt werden.
  • Kolumne Ueli Mettler: Die Volatilität zählt für Anleger zu den wichtigsten Kennzahlen. Doch wird ihre Bedeutung beim Investieren überschätzt?
  • Die Macht der Anbieter: Durch die steigenden Vermögen erhöhen sich die gehaltenen Aktienvolumen der ETF-Anbieter. Doch was sie mit ihren Stimmrechten anstellen, ist noch wenig transparent.

10×10-No08-2015 (1)



Portfolio-Check


Erfolgreiche Asset Allocation (die Wahl der richtigen Anlagestrategie) hängt davon ab, mindestens einmal jährlich einen Portfolio-Check zu machen. Einfach geht dies, sobald die Depotauszüge der Banken in der Post sind. Mit unserer Vermögensanalyse helfen wir Ihnen dabei, für das neue Jahr die richtige Anlagestrategie zu wählen.

Hier gehts zum Artikel aus der NZZ



Untergeordnete Rolle von ETF


Bislang haben ETF in der Deutschschweiz noch eine eher geringe Verbreitung. Das ist bekannt, wird nun allerdings auch durch die vom Umfrageinstitut GfK für Branchenverein ETF Ambassadors durchgeführte Umfrage bestätigt. 7 Prozent der befragten Deutschschweizer nutzen ETF. Jedoch gaben rund 52 Prozent an nicht in die gängigen Anlagevehikel zu investieren.

Zukünftig könnte sich der Anteil von ETF noch weiter erhöhen, denn 11 Prozent der Befragten haben vor, in den kommenden 12 Monaten den ETF-Anteil an ihrem Vermögen zu erhöhen. Wer jedoch bereits ETF hält, ist von den Vorteilen überzeugt. So finden es 52 Prozent «eher» oder sehr wahrscheinlich, dass sie den ETF-Anteil bald erhöhen werden. Die gesamte Umfrageergebnis gibt es unten

Umfrage



Anlagestrategie: Die Wissenslücken der Schweizer Anleger – Studie


Erschreckend. Bei einer Studie von SKS und MoneyPark bei über 500 Anlegern wurde festgestellt, dass 30 Prozent die eigene Anlagestrategie NICHT KENNT. Nun wäre die nächste Frage, ob überhaupt eine Strategie definiert wurde. Daher legen wir bei peersuna unseren Fokus auf die Ermittlung der für den Kunden richtigen Strategie, da diese 80 PROZENT DES ERFOLGS ausmacht.

Wie sieht es bei Ihnen aus, kennen Sie Ihre eigene Anlagestrategie? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Standortbestimmung / Zweitmeinung.

Hier gehts zum Artikel



Depot-Fehler? So machen es Anleger besser


Analysen von Depots der Leserschaft zeigen: Häufig fehlt eine klare Anlage­strategie. Zudem setzen Anleger oft auf über­teuerte Produkte der Hausbank oder haben Klumpenrisiken im Portfolio. (Quelle: K-Geld)

-Depot-Fehler-_So_machen_es_Anleger_besser

Wie bereits oben erwähnt, fehlt es in vielen Fällen an einer klaren Anlagestrategie. Aus Untersuchungen geht hervor, dass die richtige Abklärung und Wahl der Anlagestrategie rund 80 bis 90 Prozent des Anlageerfolgs ausmacht. Daher legen wir bei peersuna AG grossen Wert auf eine detaillierte Abklärung bezüglich Ziele des Kunden, der Risikobereitschaft und des finanziellen Umfelds. Dies führt uns dann zur Wahl der für den Kunden optimalen Anlagestrategie. Da die Produkteauswahl und das Timing (Zeitpunkt des Kaufes der Titel) nur den Rest des Erfolges ausmachen, nutzen wir für die Umsetzung der gewählten Anlagestrategie kostengünstige passive Instrumente (Indexfonds, ETFs).

Lassen Sie sich durch unseren Ansatz in einem kostenlosen Erstgespräch überzeugen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.



Kern- und Satellitenstrategie wird immer beliebter


Dies und folgende weitere Themen stammen aus der Sonderbeilage der Börsen-Zeitung:

  • Schwellenländer spielen grössere Rolle
  • Physische und Swap-basierte Replikation sind keine Gegensätze
  • Investieren wie Warren Buffett, aber regelbasiert
  • Reich der Mitte öffnet sich internationalen Investoren
  • Aktive ETF sind nun auch in Europa im Kommen
  • Kapitalflüsse bieten interessante Einsichten
  • und vieles mehr

BZ_140222