ETF Research-Flash: STOXX Europe 600 Industrial Goods & Services


Der im neuesten Comstage-Bericht untersuchte STOXX 600 Industrial Goods & Services investiert in die grössten Industrieunternehmen und Service-Gesellschaften von Europa. Darunter fallen Siemens, ABB, die Deutsche Post usw.

Commerzbank ETF Research-Flash – 11 09 2013_STOXX_GoodsServices



ETF Research-Flash: Euro Stoxx ® Select Dividend 30


Investition in die dividendenstärksten Aktien der Eurozone
Das Anlageuniversum des Euro Stoxx® Select Dividend 30 NR ist der Euro Stoxx® 50, wobei auch eine
eventuell vorhandene weitere Aktiengattung eines Unternehmens aus dem Euro Stoxx® TMI Index
berücksichtigt wird. Der Index umfasst 30 Unternehmen, die in 12 Ländern der Eurozone überdurchschnittlich

CommerzbankETFResearch-Flash-15.082013_EuroStoxxSelDiv



ETF Research-Flash: MSCI World


Der MSCI World Index ist einer der wichtigsten Aktienindizes der Welt. Er wird von dem US-amerikanischen Finanzdienstleister Morgan Stanley Capital International in drei Varianten berechnet, als Kursindex (Price), alsPerformanceindex ohne Berücksichtigung von Quellensteuern (Gross) und als Performanceindex mit Berücksichtigung von Quellensteuern (Net). Veröffentlicht wird in der Regel der Kursindex.

Der Index beinhaltet über 6.000 Aktien aus 23 Ländern AustralienBelgienDänemarkDeutschlandFinnlandFrankreichGroßbritannienHongkongIrlandIsraelItalienJapanKanada,
NiederlandeNeuseelandNorwegenÖsterreichPortugalSchwedenSchweizSingapurSpanienund USA.[1]

Der MSCI World wird seit dem 31. Dezember 1969 (Startwert: 100 Punkte) berechnet. Aktien aus Entwicklungsländern (Emerging Markets) und Aktien kleiner Unternehmen (Small Caps) werden nicht berücksichtigt. Sein Gegenstück ist der MSCI – Emerging Markets Index, der die Entwicklung von Aktien in den Emerging Markets widerspiegelt. Ein Index, der entwickelte Länder und Entwicklungsländer inklusive kleiner Unternehmen berücksichtigt, ist der MSCI All Country World Investable Market Index (ACWI IMI), mit etwa 8.500 Wertpapieren aus 45 Ländern.

Aufgrund der kapitalmäßigen Dominanz der US-Börsen an der weltweiten Marktkapitalisierung stellten am 11. Januar 2013 Titel aus den USA 52,44 Prozent am MSCI World. Zum Vergleich: Europa stellte 28,51 Prozent (davon Großbritannien 9,7 Prozent, Frankreich 4,05 Prozent und Deutschland 3,76 Prozent); Japan kommt auf einen Anteil von 8,47 Prozent. Der Index ist somit stark von der US-Aktienmarktentwicklung abhängig.

Der Index als Benchmark

Weltweit anlegenden Aktienfonds dient der MSCI World Index als Benchmark (Vergleichsindex). Bei einem Vergleich der Wertentwicklung eines Aktienfonds mit dem Weltindex sollte der Kurschart des Fonds mit dem Kursindex (Price Index) des Weltindex und der Performancechart des Fonds mit dem Performanceindex (Gross Dividend Total Return Index) des Weltindex verglichen werden.

Häufig wird aber nur der Kursindex des Weltindex veröffentlicht und dann mit Performancecharts von Aktienfonds verglichen. Damit werden die Dividendenzahlungen im Aktienfonds berücksichtigt, im Weltindex jedoch nicht, wodurch das Ergebnis verfälscht wird und der Aktienfonds besser abschneidet als bei einem korrekten Vergleich.

Bei den Aktienfonds werden, anders als beim Index, in der Regel Gebühren (beispielsweise Kosten für Verwaltung und Transaktionen) vom Anteilswert abgezogen, was deren Wertentwicklung (Performance) mindert. Die Gebühren sind jedoch kein Grund dafür, die Dividenden bei den Fonds zu berücksichtigen und beim Weltindex nicht. Im Ergebnis würden dadurch ja die Gebühren der zu vergleichenden Fonds mit den Dividenden des Weltindex gleichgestellt. Gebühren und Dividenden sind aber sowohl qualitativ als auch quantitativ ganz unterschiedliche Dinge die nicht vermischt werden dürfen.

Quelle: Wikipedia

MSCI World 1969-2012

File:MSCI World.png

Der ETF von Comstage finden Sie hier:

CommerzbankETFResearch-Flash-31.072013_MSCIWorld