Gebühren bei ETF und Indexfonds stark unter Druck


Wie sich mit ETFs und Indexfonds einfach Kosten sparen lassen:

Die Gebühren bei #ETFs und #Indexfonds sinken. Bei den aktiven Fonds geht es im Gegenteil in die andere Richtung. Gebühren von ein bis zwei Prozent oder höher sind normal. Darum können wir allein durch die Nutzung von ETFs und Indexfonds gegenüber aktiven Fonds bei einem Depot von CHF 250’000.00 zwischen CHF 2’000 – CHF 3’000 sparen. Des Weiteren haben wir von der Performance der Anlagen noch gar nicht gesprochen. Demzufolge macht es Sinn, das Portfolio auf Sparmöglichkeiten zu überprüfen.

https://www.nzz.ch/finanzen/fonds/anlagefonds-gebuehren-bei-etf-und-indexfonds-stark-unter-druck-ld.140538?mktcid=nled&mktcval=105_2017-1-19

Artikel: Quelle NZZ



Schweizer wissen zu wenig über ETF: Nur 7 Prozent investieren in ETF


Interessanter Artikel aus der NZZ über das Anlageverhalten von Schweizer Privatanlegern.

Nur 7 Prozent der Schweizer investieren in ‪#‎ETFs‬ (Exchange Traded Funds). Von denen, welche investieren, sind 69 Prozent aufgrund der Vorteile (tiefe Kosten, Transparenz, Diversifikation) mit ‪#‎ETF‬ zufrieden. Wann lassen Sie sich von den Vorteilen (auch gegenüber den aktiven Fonds der Banken) überzeugen?

Zum Artikel geht es hier