10×10, Ausgabe 02-2015


Titelstory

ETF stehen im Ruf, besonders transparente Anlageprodukte zu sein. Das stimmt insofern, als die Anbieter eine Vielzahl an Daten veröffentlichen. Woran es jedoch häufig hapert sind Übersichtlichkeit und Aktualität.

Rien ne va plus – ohne Service?

Weitere Themen

«Anleger müssen höhere Risiken eingehen»:
Ernst Mäder, Leiter des Departements Finanzen bei der Suva liefert Einblicke in die Anlagephilosophie.

Hochprozentiges fürs Portfolio:
High-Yield-Anleihen konnten im vergangenen Jahr nicht überzeugen. Das muss nicht so bleiben, vor allem der US-Markt bietet Chancen.

Kolumne Alex Hinder – Immobilien Top, Rohstoffe Flop:
Der 15. Januar hat eindrücklich gezeigt, dass die Anlagedauer und die Marktentwicklung im gewählten Zeitraum die Performance eines Anlegerdepots massgeblich beeinflusssen.

10×10-No02-2015



Depot-Fehler? So machen es Anleger besser


Analysen von Depots der Leserschaft zeigen: Häufig fehlt eine klare Anlage­strategie. Zudem setzen Anleger oft auf über­teuerte Produkte der Hausbank oder haben Klumpenrisiken im Portfolio. (Quelle: K-Geld)

-Depot-Fehler-_So_machen_es_Anleger_besser

Wie bereits oben erwähnt, fehlt es in vielen Fällen an einer klaren Anlagestrategie. Aus Untersuchungen geht hervor, dass die richtige Abklärung und Wahl der Anlagestrategie rund 80 bis 90 Prozent des Anlageerfolgs ausmacht. Daher legen wir bei peersuna AG grossen Wert auf eine detaillierte Abklärung bezüglich Ziele des Kunden, der Risikobereitschaft und des finanziellen Umfelds. Dies führt uns dann zur Wahl der für den Kunden optimalen Anlagestrategie. Da die Produkteauswahl und das Timing (Zeitpunkt des Kaufes der Titel) nur den Rest des Erfolges ausmachen, nutzen wir für die Umsetzung der gewählten Anlagestrategie kostengünstige passive Instrumente (Indexfonds, ETFs).

Lassen Sie sich durch unseren Ansatz in einem kostenlosen Erstgespräch überzeugen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.



Jagd auf riskantere Hochzins-Anleihen


Was tun mit Liquidität im aktuellen Niedrigzins-Umfeld. Staatsobligationen sind im Hinblick auf irgendwann steigende Zinsen nicht mehr attraktiv. Unternehmensanleihen sind, sowohl in Europa wie auch in Amerika, vom Rendite-/Risikoprofil unserer Meinung nach auch schon ziemlich teuer. Was gibt es noch für Alternativen. Hochzins-Anleihen (High Yield Bonds) sind eine Möglichkeit. Der Kunde muss sich jedoch heute bewusst sein, dass er für die Chance eines etwas besseren Ertrags schon höhere Risiken als noch vor einigen Jahren eingehen muss. Lohnt sich das?

Lesen Sie mehr dazu im Artikel des Stocks.

Stocks – Jagd auf riskantere Anlagen



Fünf Schritte für den perfekten Start ins neue Jahr


Auch wer den vielen Kapitalmarkitausblicken zum Jahresanfang skeptisch gegenübersteht, sollte sein Portfolio fit für 2013 machen. Es winken höhere Erträge, zumindest jedoch eine sinnvolle Risikostreuung.

Lesen Sie mehr

Wir bei peersuna AG unterstützen Sie in diesem Bereich, indem wir die im Artikel erwähnten Punkte durchleuchten und zusätzlich auch den Punkt KOSTEN (direkte und versteckte) anschauen. Ein Prozent weniger Kosten kann über die Dauer einen grossen Unterschied in der Vermögensentwicklung ausmachen. Gerade in der aktuellen Zeit, wo die Zinsen so tief sind, spielen die Kosten eine noch grössere Rolle.

Zudem bieten wir Ihnen die Konsolidierung Ihrer Vermögenswerte an. Sofern Sie bei verschiedenen Banken Vermögenswerte besitzen, fassen wir diese zusammen. Sie erhalten einen Überblick über Ihre gesamten liquiden Vermögenswerte und die damit verbundenen Risiken.